Künftig kein Geld mehr für die Gemeindearbeit?

Die Sollstellenproblematik beschäftigt uns weiterhin Lesen Sie hier!

Weiterlesen ...

ein neues Herz und einen neuen Geist

Mal wieder tut sich einiges in unserer Kirchengemeinde. Lesen Sie hier!

Weiterlesen ...

Ergebnisse der Gemeindekirchenratswahl 2016

Gemeindekirchenratswahl 2016

Weiterlesen ...

Vision und Leitbild

Vision und Leitbild

Weiterlesen ...

Künftig kein Geld mehr für die Gemeindearbeit?

Künftig kein Geld mehr für die Gemeindearbeit?

Nein, nein, liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinnen und Leser, diese Nachricht ist glücklicherweise eine Falschmeldung!

 Bereits seit dem Frühjahr 2017 beschäftigt sich der Gemeindekirchenrat mit der finanziellen Situation und den uns von unserer Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz aufgegebenen Kürzungen des Stellenplans ab 2019/2020. Eine Aufgabe, die uns als Gemeindeleitung nicht leicht fällt, zumal damit nicht nur der Wegfall von Personalstellen verbunden ist, sondern Aufgaben und Zuständigkeiten neu geordnet und die Zahl der hauptamtlich beschäftigten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen deutlich abzubauen ist.

Woher kommt das Geld, mit dem eine Kirchengemeinde wirtschaften kann? Wieso ist die Kirchengemeinde an Vorgaben der Landeskirche gebunden?

Alle Kirchengemeinden in der Bundesrepublik Deutschland erhalten aus den Kirchensteuereinnahmen jährliche Zuweisungen von ihrer Landeskirche für Personal- und Sachkosten sowie finanzielle Mittel für Bau und Unterhaltung der gemeindeeigenen Gebäude. Die Personalkosten müssen für die Bezahlung der Stelleninhaber ausreichen und können auch nicht durch Spenden oder andere Zuweisungen kompensiert werden. Deshalb sind wir gehalten, den Stellenplan den Personalkosten-Zuweisungen anzupassen.

Da die Kirchengemeinde Mühlenfließ darüber hinaus noch Einnahmen aus Zinsen und Erbbaupachten für Grundstücke, die ihr gehören, hat, kann ein Teil dieser Einnahmen für die gemeindliche Arbeit verwendet werden. Aus diesen zusätzlichen Einnahmen können wir zwei zusätzliche Personalstellen finanzieren, u. a. für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Angebote für Kinder und Jugendliche sind uns besonders wichtig, bedeutet diese Arbeit doch, in die Zukunft einer lebendigen Gemeinde zu investieren. Leider werden unsere Zinseinnahmen durch die europäische Niedrigzinspolitik in den letzten Jahren immer geringer, deshalb haben wir ab dem Jahr 2019 nicht mehr die Möglichkeit, zusätzlich Mitarbeiter über den Soll-Stellenplan hinaus zu finanzieren und anzustellen. Natürlich möchten wir die Angebote für alle Gruppen und Kreise, von den jüngsten bis zu den ältesten Gemeindegliedern möglichst so breit gefächert beibehalten, aber das wird einige Kraft und Umorganisation kosten.

Doch bei allen negativen Auswirkungen der Mindereinnahmen auf unsere gemeindliche Arbeit dürfen wir nicht vergessen, wie gut es unserer Kirchengemeinde seit dem Zusammenschluss zur Gemeinde Mühlenfließ im Jahr 2010 ging und zurzeit noch geht: Wir haben zwei zu je 100% besetzte Pfarrstellen, wir beschäftigen eine Kantorin, eine Mitarbeiterin für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie eine Mitarbeiterin im Kirchenbüro.

Angewiesen ist eine Kirchengemeinde auch immer auf die Mitarbeit von Ehrenamtlichen. Durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter können wir über den hauptamtlichen Dienst hinaus zusätzliche Angebote unterbreiten und so für ein vielfältigeres Gemeindeleben sorgen. Hierfür sind wir den ehrenamtlichen Mitarbeitern sehr dankbar. Und wenn Sie selbst nicht mehr zur Einkommensteuer herangezogen werden, sind wir dankbar, wenn Sie ein freiwilliges Kirchgeld zahlen. Dieses Kirchgeld fließt genauso wie Spenden und die in den Gottesdiensten gesammelten gemeindeeigenen Kollekten direkt der Kirchengemeinde zu und kann für gemeindeeigene Zwecke verwendet werden.

Für den Gemeindekirchenrat

Dirk Rieckers, Christiane Mokroß (Jan. 2018)


Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15)


Neues aus dem GKR 

Der Gemeindekirchenrat (GKR) ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde. HIER finden Sie alle aktuellen Themen.


Ehrenamt Stellenausschreibung

Es gibt viel zu tun in unserer Kirchengemeinde! Wir suchen Sie! Wenn Sie sich gerne ehrenamtlich engagieren wollen, dann klicken Sie HIER.



Kirchenbüro & Verwaltung

Evang. Kirchengemeinde Mühlenfließ
Ernst-Thälmann-Str. 30 a–b
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf
AUF GOOGLE-MAPS ANSEHEN
Bürozeiten:
Di: 9 - 12 und 13 - 16 Uhr 
Do: 9 - 12 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit:
Mo - Do: 8.30 - 12.30 Uhr
Di: zusätzlich 13 - 16 Uhr
Tel. (03 34 39) 62 22
Fax: (03 34 39) 62 24
buero@muehlenfliess.net

  • 24. Februar 201909.30 Uhr

    Sexagesimae Gottesdienst mit Chor

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 26. Februar 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 01. März 201919.00 Uhr

    ökumenischer Weltgebetstagsabend

    Gemeindesaal der Kath. Gemeinde St. Hubertus

  • 02. März 201909.00 Uhr

    Frauen im Gespräch - 750 Jahre Bergbau Ruedersdorf - Kostenbeitrag 2 Euro

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 03. März 201910.00 Uhr

    Familiengottesdienst zum Weltgebetstag

    KITA Paradieschen

  • 03. März 201911.00 Uhr

    Gottesdienst zu Weltgebetstag

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 05. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 05. März 201910.30 Uhr

    Erinnern heißt Leben Seniorengottesdienst, auch fuer von Demenz betroffene Menschen und pflegende Angehoerige

    Kirche Fredersdorf

  • 12. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 12. März 201914.00 Uhr

    Frauenkreis

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 19. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 26. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 02. April 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 09. April 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 06. September 201916.00 Uhr

    Familienfreizeit der Kirchgemeinde Muehlenfliess

    Gruenheide

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

Alle Termine