Künftig kein Geld mehr für die Gemeindearbeit?

Die Sollstellenproblematik beschäftigt uns weiterhin Lesen Sie hier!

Weiterlesen ...

ein neues Herz und einen neuen Geist

Mal wieder tut sich einiges in unserer Kirchengemeinde. Lesen Sie hier!

Weiterlesen ...

Ergebnisse der Gemeindekirchenratswahl 2016

Gemeindekirchenratswahl 2016

Weiterlesen ...

Vision und Leitbild

Vision und Leitbild

Weiterlesen ...

Klaus von Flüe

Klaus von Flüe

Alles spricht in diesem Jahr über Martin Luther. Sein Thesenanschlag von 1517 hat nicht nur die damalige katholische Kirche verändert, er hat Europa ein neues Gesicht gegeben. Jahrestage ermöglichen es uns zurückzuschauen – aber wer ist Nikolaus von Flüe? 1417 in Flüeli, Kanton Obwalden, im Herzen von Europa geboren, gilt er als der schweizerische Nationalheld. Als wohlhabender Bauer heiratet „Bruder Klaus“ Dorothea Wyss. Er wird Vater von zehn Kindern (fünf Söhne, fünf Töchter), ist Inhaber von verschiedenen Ämtern in Räten (Minister) und Gerichten, Delegierter des Standes „Unterwalden ob dem Wald“ an mehreren eidgenössischen Schiedsgerichten. Zwischenzeitlich ist er als Mitglied des Kleinen Rates (Regierung) wohl zugleich „Vennerich“ (= Bannerherr, Oberst, Kommandant der Truppe Obwaldens). Er hat abstoßende Erfahrungen mit der politischen Korruption gemacht, zieht sich aus allen Ämtern zurück, verlässt seine Frau (man sagt, sie habe ihre Einwilligung gegeben) und beginnt das Leben eines Einsiedlers. Sein Ruf als Friedensstifter geht über die Landesgrenzen hinaus. Es heißt, er sei Gottsucher bereits als Kind, mit Neigung zum „einig wesen“ (= zum Alleinsein, zum Einsiedlerleben). Seine vorbildliche Jugendzeit, Friedensliebe und sein Gespür für Gerechtigkeit seien sein Merkmal gewesen. Er stirbt nach der Überlieferung am 21. März 1487. Im alten evangelischen Namenskalender ist dieser Tag sein Gedenktag. Er ist – würden wir heute sagen – Teil des schweizerischen Establishments. Heute wird er verehrt, ist der Schutzpatron des Kantons Oberwalden und der Schweiz sowie der katho­lischen Landjugendbewegung, des schweizerischen Studentenvereins und der päpstlichen Schweizergarde. Warum erinnern wir an ihn auch hier im evangelischen Gemeindeboten Mühlenfließ 2017? Martin Luther und Paul Gerhardt hielten große Stücke auf ihn, Carl Gustav Jung und Hermann Hesse verehrten ihn. Was war der Grund? Sein Gebet: „Mein Herr und mein Gott, / nimm alles mir, / was mich hindert zu dir. / Mein Herr und mein Gott, / gib alles mir, / was mich führet zu dir. / Mein Herr und mein Gott, / nimm mich mir / und gib mich ganz zu eigen dir.“ Das Wissen um das eigene Ausgeliefertsein, alle Verantwortung zu rechtfertigen und alles Tun „vor Gott“ zu bedenken, das bestimmte ihn. Bevor er handelte, wurde es mit seinem Gott besprochen, wir heute würden sagen, im Gebet. Auch für die, die heute unter uns mit dem Gebet wenig anzufangen wissen, könnte es bedeuten: Erst einmal überlegen, in sich gehen und die Verantwortung jenseits der eigenen Person zu suchen und erst dann zu handeln, zu entscheiden. Die Entscheidungen müssen nicht von der Umwelt akzeptiert werden, sie sind aber authentisch. Wir haben sie ihnen abzunehmen. Bei Martin Luther sind nur so manche Entscheidungen in seinem Leben von daher zu verstehen, die Lieder von Paul Gerhardt atmen diesen Geist. Bei Hermann Hesse finden wir ähnliche Gedanken. Es würde uns allen gut tun, wenn wir heute wieder diese Erfahrung teilen.

Christoph Schlemmer

weiteres unter: http://www.bruderklaus.eu/bruderklaus.asp


Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15)


Neues aus dem GKR 

Der Gemeindekirchenrat (GKR) ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde. HIER finden Sie alle aktuellen Themen.


Ehrenamt Stellenausschreibung

Es gibt viel zu tun in unserer Kirchengemeinde! Wir suchen Sie! Wenn Sie sich gerne ehrenamtlich engagieren wollen, dann klicken Sie HIER.



Kirchenbüro & Verwaltung

Evang. Kirchengemeinde Mühlenfließ
Ernst-Thälmann-Str. 30 a–b
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf
AUF GOOGLE-MAPS ANSEHEN
Bürozeiten:
Di: 9 - 12 und 13 - 16 Uhr 
Do: 9 - 12 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit:
Mo - Do: 8.30 - 12.30 Uhr
Di: zusätzlich 13 - 16 Uhr
Tel. (03 34 39) 62 22
Fax: (03 34 39) 62 24
buero@muehlenfliess.net

  • 24. Februar 201909.30 Uhr

    Sexagesimae Gottesdienst mit Chor

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 26. Februar 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 01. März 201919.00 Uhr

    ökumenischer Weltgebetstagsabend

    Gemeindesaal der Kath. Gemeinde St. Hubertus

  • 02. März 201909.00 Uhr

    Frauen im Gespräch - 750 Jahre Bergbau Ruedersdorf - Kostenbeitrag 2 Euro

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 03. März 201910.00 Uhr

    Familiengottesdienst zum Weltgebetstag

    KITA Paradieschen

  • 03. März 201911.00 Uhr

    Gottesdienst zu Weltgebetstag

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 05. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 05. März 201910.30 Uhr

    Erinnern heißt Leben Seniorengottesdienst, auch fuer von Demenz betroffene Menschen und pflegende Angehoerige

    Kirche Fredersdorf

  • 12. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 12. März 201914.00 Uhr

    Frauenkreis

    Gemeindehaus Fredersdorf

  • 19. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 26. März 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 02. April 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 09. April 201909.30 Uhr

    Krabbelgruppe Senfkörner

    Gemeindehaus Eggersdorf

  • 06. September 201916.00 Uhr

    Familienfreizeit der Kirchgemeinde Muehlenfliess

    Gruenheide

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

  • 01. Januar 197001.00 Uhr

Alle Termine